ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters

ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters © ADFC / Deckbar

ADFC-Kommentar zu: EU-Verkehrsausschuss fordert Ausbau des Radverkehrs

EU-Verkehrsausschuss fordert Ausbau des Radverkehrs / ADFC: Europa muss führender Fahrrad-Kontinent werden

Am Dienstag hat der EU-Verkehrsausschuss weitreichende Empfehlungen zum Ausbau des Radverkehrs beschlossen. Er fordert die EU-Kommission auf, durch eine Europäische Radverkehrsstrategie und erhebliche Investitionen in geschützte Radwege bis 2030 die Zahl der mit dem Rad zurückgelegten Kilometer EU-weit zu verdoppeln. Das Fahrrad müsse als vollwertiges Verkehrsmittel anerkannt und gefördert werden, um die Ziele des Green New Deal zu erreichen, so der Ausschuss. ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters begrüßt die Empfehlungen und kommentiert:   

„Der EU-Verkehrsausschuss bestätigt das, was der ADFC auf nationaler Ebene seit Jahren vertritt: Es gibt keinen klimafreundlichen Verkehr, es gibt keine nachhaltige Wirtschaft ohne das Fahrrad. Deutschland muss Fahrradland mit 30 Prozent Radverkehrsanteil werden und dafür kürzere Autofahrten im großen Stil auf das Fahrrad verlagern. Und Europa muss Fahrrad-Kontinent werden und dafür in sichere Radwege, gute Fahrradparkhäuser, bessere Fahrradmitnahme in Bahnen und leicht verfügbare Leihräder investieren. Im Sommer haben wir bei der Welt-Fahrradkonferenz Velo-city die ganze Welt zu Gast in Leipzig. Dann werden wir Bundesverkehrsminister Wissing daran erinnern, dass nicht nur in Deutschland, sondern auch auf europäischer Ebene der Druck wächst, das Fahrrad als Verkehrsmittel endlich ernst zu nehmen.“          

Hinweise für Redaktionen: Die aktuelle Pressemitteilung des EU-Verkehrsausschusses finden Sie auf den News-Seiten des Europäischen Parlaments. Das Programm der Velo-city Leipzig 2023 gibt es auf www.velo-city2023.com.

Über den ADFC

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e.V. (ADFC) ist mit über 220.000 Mitgliedern die größte Interessenvertretung der Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland und weltweit. Er berät in allen Fragen rund ums Fahrrad: Recht, Technik und Tourismus. Politisch engagiert sich der ADFC auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene für die konsequente Förderung des Radverkehrs.

Downloads

ADFC | Bundeshauptversammlung am 13. - 14. November 2021

ADFC-Bundesvorsitzende Rebecca Peters

Copyright: ADFC / Deckbar

5088x3392 px, (JPG, 4 MB)


https://thueringen.adfc.de/artikel/adfc-kommentar-zu-eu-verkehrsausschuss-fordert-ausbau-des-radverkehrs

Bleiben Sie in Kontakt