Der ADFC ist die Fahrradlobby mit mehr als 200.000 Mitgliedern.
ADFC-Mitglied werden

Der ADFC will die Verkehrswende – mit dem Fahrrad im Mittelpunkt.
Zu den ADFC-Positionen

Mehr als 13.000 Menschen sind im ADFC vor Ort für besseren Radverkehr aktiv. Unser Ziel: Lebenswerte Städte mit viel mehr Radverkehr.
ADFC vor Ort

Rad- und Fußverkehr sind aktive Mobilität – das Herz der Mobilität der Zukunft. Es geht nicht nur ums Fahrrad – es geht vor allem um die Lebensqualität von Menschen. Der ADFC will von der autogerechten hin zur menschenfreundlichen Stadt.
Zum ADFC Fahrradklima-Test

Neuigkeiten

Im Gespräch: 30 Jahre ADFC Thüringen e.V.

Radfahren boomt, und auch in Thüringen steigt der Radverkehrsanteil langsam, aber kontinuierlich. Das ist nicht zuletzt dem Engagement der vielen Aktiven im ADFC Thüringen zu verdanken. Nun wird der Verein 30 Jahre alt - Zeit für einen Rückblick.

ADFC Baden Württemberg veranstaltet Online-Festival für junge Radfahrer*innen

24.01.2022

Vom 2. bis 4. März 2022 veranstaltet der ADFC Baden-Württemberg das "SchaltWERK", ein Onlinefestival für junge Menschen zwischen 14 und 27 Jahren. An drei Tagen werden Vorträge, Foren und Diskussionen rund um das Thema Radfahren angeboten.

Leih-E-Scooter

Studie: Leih-Elektroräder und -E-Scooter wenig umweltfreundlich

21.01.2022

Eine Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich hat untersucht, wie Leih-Elektroräder und E-Scooter zum Ausleihen genutzt werden. Das Ergebnis: Sie ersetzen selten eine Autofahrt.

Radfahrer von hinten fotografiert

Studie: Menschen mit Abitur fahren öfter Rad

18.01.2022

Der Bildungsabschluss soll einen Einfluss auf die Wahl des Verkehrsmittels haben – zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Köln. Laut Studie sollen Menschen mit Abitur öfter Rad fahren als Menschen mit niedrigeren Bildungsabschlüssen.

Radentscheid Weimar: Unterschriften ausgezählt

13. Januar 2022

3.622 Unterschriften waren für den Radentscheid Weimar nötig. Nun hat die Stadtverwaltung die Übergabe von 4.945 gültigen Unterschriften schriftlich bestätigt. Damit ist es jetzt am Stadtrat, das Zustandekommen des Radentscheids formal anzuerkennen.

Ein junger mann schließt sein Fahrrad an einem Fahrradbügel an und schaut zu einer Straßenbahn im Hintergrund.

Umfrage: Bereitschaft zum Umstieg aufs Rad auch auf dem Land groß

11.01.2022

Die Ergebnisse einer KfW-Umfrage zur Verkehrswende zeigen: Auch auf dem Land können sich viele Menschen vorstellen, vom Auto aufs Rad umzusteigen, wenn die Voraussetzungen stimmen.

(Neu-)Mitgliedertreffen des ADFC in Thüringen

6. Januar 2022

Am 18. Januar 2022 18.30 Uhr findet das 2. (Neu-)Mitgliedertreffen des ADFC in Thüringen statt. Neumitglieder, aber auch alle anderen, die sich für die ADFC-Arbeit in Thüringen interessieren, sind herzlich dazu eingeladen.

Frankreich: Autowerbung muss auf nachhaltige Alternativen hinweisen

05.01.2022

Ab März muss in Frankreich Werbung für Autos auf Alternativen wie Fahrrad, Zufußgehen, öffentlichen Nahverkehr oder Carsharing hinweisen. Das neue Gesetz soll helfen, die Ziele zur CO2-Reduktion zu erreichen.

eRadschnellweg Göttingen - Nikolausberger Weg

Radschnellweg zwischen Nürnberg und Erlangen geplant

03.01.2022

Zwischen Nürnberg und Erlangen soll ein Radschnellweg entstehen. Ab 2025 soll mit dem Bau begonnen werden. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert das Projekt mit 1,1 Millionen Euro.

zur Seite Neuigkeiten

Termine

Radtouren

Häufige Fragen von Alltagsfahrer*innen

  • Was macht der ADFC?

    Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) setzt sich mit seinen mehr als 200.000 Mitgliedern mit Nachdruck für die Verkehrswende in Deutschland ein. Wir sind überzeugt davon, dass eine gute, intuitiv nutzbare Infrastruktur, gut ausgearbeitete Radverkehrsnetze und vor allem Platz für Rad fahrende Menschen auch dazu einladen, das Fahrrad als Verkehrsmittel zu benutzen. Wir möchten eine sichere und komfortable Infrastruktur für den Radverkehr, damit sich Fahrradfahrende in jedem Alter sicher und zügig fortbewegen können. Hierfür setzen wir uns auf politischer Ebene ein. Zugleich sind wir Ansprechpartner zu allen Fragen rund ums Fahrrad - vom Tourismus über die Technik bis hin zu den rechtlichen Rahmenbedingungen.

    weiterlesen

  • Was bringt mir eine ADFC-Mitgliedschaft?

    Radfahren muss sicherer und komfortabler werden. Wir setzen uns deshalb auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene für die Interessen von Radfahrer*innen ein. Sie als Mitglied unterstützen uns in diesem Engagement. Wenn Sie mit dem Rad unterwegs sind, können Sie mit Ihrer ADFC-Mitgliedskarte außerdem deutschlandweit auf die AFDC-Pannenhilfe zählen. Mit unserem zweimonatlich erscheinenden ADFC-Magazin "Radwelt" erhalten Sie regelmäßig Informationen rund um alles, was Sie als Radfahrerin oder Radfahrer politisch, technisch und im Alltag bewegt. Darüber hinaus haben wir vorteilhafte Sonderkonditionen mit Mietrad- und Carsharing-Anbietern sowie Versicherern und Ökostrom-Anbietern ausgehandelt. Sie sind noch kein Mitglied? Dann nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, es zu werden!

    weiterlesen

  • Gibt es vom ADFC empfohlene Radtouren für meine Reiseplanung?

    Wir können die Frage eindeutig bejahen, wobei wir Ihnen die Auswahl dennoch nicht leicht machen: Der ADFC-Radurlaubsplaner „Deutschland per Rad entdecken“ stellt Ihnen mehr als 165 ausgewählte Radrouten in Deutschland vor. Zusätzlich vergibt der ADFC Sterne für Radrouten. Ähnlich wie bei Hotels sind bis zu fünf Sterne für eine ausgezeichnete Qualität möglich. Durch die Sterne erkennen Sie auf einen Blick mit welcher Güte Sie bei den ADFC-Qualitätsradrouten rechnen können.

    weiterlesen

Bleiben Sie in Kontakt