Radtouren der Thüringer ADFC-Gruppen

Allein radeln ist klasse – aber oft macht gemeinsames Radeln noch mehr Spaß. Die Thüringer ADFC-Gruppen und der Landesverband stellen daher jedes Jahr ein vielfältiges Radtourenprogramm zusammen. Interessierte sind herzlich zum Mitradeln eingeladen!

Ob gemütliche Familientour oder eine schnelle Runde zum Feierabend: Die Thüringer ADFC-Gruppen bieten regelmäßig Radtouren an, zu denen alle herzlich eingeladen sind, unabhängig davon, ob sie Mitglied im ADFC sind oder nicht.
Die konkreten Teilnahmebedingungen sollten im Vorfeld beim betreffenden Kreisverband erfragt werden. Prinzipiell gilt:

  • An den Radtouren können alle teilnehmen. Eine ADFC-Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Vorausgesetzt werden allerdings ausreichende Kenntnisse der StVO sowie eine Kondition und Ausrüstung, die der gewählten Tour angemessen ist.
  • Alle Mitfahrer*innen sollten sich umsichtig verhalten und vorausschauend und defensiv fahren.
  • Die Teilnahme erfolgt für alle auf eigene Gefahr. Weder der ADFC noch einzelne Tourenleiter*innen können im Schadensfall haftbar gemacht werden, außer bei grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Handeln.
  • Die Tourenleitung behält sich vor, die Tour zu ändern, zu kürzen oder Teilnehmer*innen von der Tour auszuschließen.
  • Kosten für Eintrittsgelder, Imbiss, Bahnfahrten u.ä. sind von den Teilnehmenden selbst zu tragen. Die Erhebung von Teilnahmebeiträgen obliegt jedem Kreisverband selbst.

Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten der einzelnen Kreisverbände. Die Termine sind im ADFC-Radtouren- und -Veranstaltungsportal zu finden.

Die richtige Ausrüstung

Für die Teilnahme an den ADFC-Radtouren ist eine gewisse Grundausrüstung erforderlich:

  • ein betriebssicheres, StVZO-konform ausgerüstetes und gewartetes Rad, das den Anforderungen der Tour gerecht wird und optimal auf den Fahrer bzw. die Fahrerin eingestellt ist,
  • zweckmäßige Kleidung, vor allem an den Füßen,
  • bei feuchtem oder wechselhaftem Wetter Regenkleidung zum Überziehen, bei Bedarf etwas Warmes zum Anziehen und genug Platz in der Tasche, um ausgezogene oder nicht benötigte Kleidung sicher zu verstauen,
  • für den Pannenfall ein Ersatzschlauch, das nötige Werkzeug zum Wechseln, ein kleines Multitool sowie eine Minipumpe,
  • ausreichend Getränke und eine kleine Mahlzeit für zwischendurch
  • ggf. ein Akku-Ladegerät.

 

Verwandte Themen

Gemeinsam Rad fahren

TourGuide-Ausbildung des ADFC: Radtouren professionell planen und leiten

Mit der ADFC-TourGuide-Ausbilung bietet der ADFC eine Qualifizierungsmöglichkeit für Menschen, die gern Radtouren…

Fahrradschule

ADFC-Fahrsicherheitstraining

Wer nach längerer Zeit wieder aufs Rad steigen, nach einem Sturz neues Vertrauen gewinnen oder gut aufs neue Pedelec…

Critical Mass in Jena

Critical Mass

„Wir behindern nicht den Verkehr – wir sind der Verkehr“. Mit diesem Selbstverständnis treffen sich vielerorts…

Fahrradcodierung - wie, weshalb und wo?

Manch einer kennt den Schreck: Kurz im Laden gewesen und zurück auf der Straße ist das Fahrrad weg. Für die Abschreckung…

Mit Fahrrad und Zelt unterwegs

ADFC-Dachgeber

Kommunikativ und (ent)spannend: Der ADFC-Dachgeber ist eine Art Couch-Surfing für Radreisende, das rund 3.200 Adressen…

Gemeinsam Rad fahren

ADFC-Mitradelzentrale

Sie suchen Menschen, die gemeinsam mit Ihnen auf Radtour gehen möchten? Dann stöbern Sie in der ADFC-Mitradelzentrale.

ADFC-Touren- und Veranstaltungsportal

Das Radtouren- und Veranstaltungsportal des ADFC

Lust auf eine gemeinsame Radtour? Interesse an einem Workshop zu einem Radfahrthema? Auf der Suche nach dem nächsten…

Radweg in Südthüringen

Radroutenplaner Thüringen

Wer eine Radtour in Thüringen plant, kann auf den Thüringer Radroutenplaner zurückgreifen, der ein Radwegenetz von mehr…

Fahrradschulen für Erwachsene

Wer das Fahrradfahren neu oder wieder erlernen möchte, findet Hilfe in einer Radfahrschule. In Thüringen gibt es…

https://thueringen.adfc.de/artikel/radtouren-der-thueringer-adfc-gruppen

Bleiben Sie in Kontakt